VANEIKKEN – I'm sad without my hat

VANEIKKEN – I'm sad without my hat
Sonntag | 21. April 2019 | 19:00 Uhr


VANEIKKEN – I’m sad without my hat

19:30 – 20:30 – Lemonwood
21.00 – 22.00 – Reiche Söhne

22.00 – 01.00 – Courtney Lost
01.00 – 05:00 – Spitz und Gefährlich

Lemonwood
Der schillernde Stern am Himmel des Psychedelic Brit-Pop hat einen Namen:LEMONWOOD -eine Liebeserklärung an die elektrische Gitarre, an analoge Sounds und den Rausch durch Musik. Jede Generation hat das Recht auf ihren eigenen Rock’n’Roll-Trip. Mit ihrer Wall of Sound wollen sie der heutigen Generation das gleiche Lebensgefühl vermitteln, welches die vier Berliner inspiriert hat, selbst zur Gitarre zu greifen. Malerische Melodien und massive Grooves finden sich vereint zu einem Sound, der die Beine und die Gedanken zum Tanzen bringt. Wer zur Musik die Augen schließt und sich tanzend auf einer Ballonfahrt über einem Regenbogen befindet, hört höchstwahrscheinlich diese Band. Ende 2019 erscheint ihr Debutalbum, vorher schauen sie noch in Erfurt vorbei!

Reiche Söhne
Wer kein Influencer ist, hat gar nichts erlebt: Am 28.04.2018 erschien mit Influencer die erste EP der Band REICHE SÖHNE – Der neuen Hoffnung am Indie-Rock-Himmel! Ihre Musik verspricht nicht nur wackelnde Hüften, sondern auch die in der Indieszene oft vermisste Portion Spaß und Selbstironie. Nach etwas mehr als einem Jahr Bandgeschichte blicken die Jungs, bestehend aus dem Zwillingsbrüdern Jonas und Marius, sowie Drummer-Boy Stijn, auf eine lange Tour-Liste. Außerdem dürfen sie sich Dank des Sieges des Local Heroes Contests „Beste Newcomer Sachsen-Anhalts 2018“ und drittbester Newcomer der Republik nennen.

Reiche Söhne beweisen das richtige Gespür für den aktuellen Zeitgeist innerhalb ihrer Generation, jedoch nie als die großen Weltverbesserer. Denn sie singen vor allem über sich selbst, ihre Beobachtungen innerhalb des Studiums, Festivalmädchen und dem zweitwichtigsten nach dem Geld ihrer Eltern: Likes. Zu Ostern machen die Jungs Halt im Kickerkeller und haben einiges an neuen Songs im Gepäck.

Courtney Lost
Neben dem ganzen Blog geschreibe und Interviews führen, kann Luise vor allem eines: den übriggebliebenenSeelen der Alternative & IndependentSzene die Ohren verzuckern! Denn mit dem Händchen zur richtigen Zeit,am richtigen Knopf, füttertsie die Tanzmasse mit heißen, rockigen Hits und vor allem ganz neuen Scheiß. Hier bleibt definitiv keine Ferse still und keine Hüfte unbewegt. keep it real –schmeißt die Füße in die Luft!

Spitz und Gefährlich
Spitz und Gefährlich sind da! Und sie haben nur ein Ziel: Peter-Pan-like nie erwachsen werden und euch all den Spaß bereiten, den ihr auch verdient! Die Jungs gehören bereits in diversen Städten und Clubs, mit ihren ultimativen Indie- Alternative-Rock/Pop-, sowie Indietronic-Klängen zum Inventar. Auch der ein oder andere elektronische Beat wird gerne von der Leine gelassen. Geküsst von musikalischen Ausflügen in die 80er und 90er Jahre, bringen die Boys jedes Kellerloch zum Kochen.